Rhön

Rhön - Wasserkuppe, Milseburg, Kloster Kreuzberg & Co

Rhön Berge Fotos Orte Sport Wellness Links

 

Rhön

Informationen zur Rhön im Internet


Rhön - Berge bei Gersfeld in der Rhön

Wasserkuppe

Die Wasserkuppe ist mit 950 Metern Höhe die höchste Erhebung der Rhön und Hessens. Der "Berg dWasserkuppeer Flieger" ist die Geburtsstätte des modernen Segelfluges und auch heute gibt es auf der Wasserkuppe noch viele Zeugen dieser Erfindung. Diese Zeugen der Flugtradition auf der Wasserkuppe sind die älteste Segelflugschule der Welt, eine Gleitschirmflugschule, ein großer Flugplatz für Segelflieger und auch Motorflieger, ein Zentrum für Modellflieger, das Deutsche Segelflugmuseum, das Fliegerdenkmal zur Erinnerung an die Piloten des 1. Weltkrieges und auch das Groenhoff-Haus, das im Zweiten Weltkrieg zur Ausbildung von Piloten geschaffen wurde.
 

Kreuzberg mit Kloster Kreuzberg

Kreuzberg RhönDer Kreuzberg und das Kloster Kreuzberg mit seiner Klosterbrauerei sind das beliebteste Ausflugsziel der Bayerischen Rhön und locken jährlich hunderttausende Besucher an, die zur Wallfahrt, Biertrinken, Wanderungen, Mountainbiken, usw. auf den "Heiligen Berg der Franken" pilgern. Mit 928 Metern ist der Kreuzberg übrigens nach Wasserkuppe und Dammersfeld der dritthöchste Berg der Rhön.


 

Milseburg

Für viele Rhönbesucher und auch Einheimische gilt die Milseburg als der schönste Berg der Rhön. In jedem Fall ist die Milseburg eine besondere Kuppe bezogen auf ihre Form und auch die deutlich sichtbaren Felsen. Die sagenumwobene Milseburg war früher eine keltische Fliehburg mit heute noch vorhandenen Ringwallanlagen. Auf der Milseburg befindet sich eine Kreuzigungsgruppe und auch eine der beliebtesten Wanderhütten und Berghütten der Rhön, die Milseburghütte.
 

Fotos der Rhön
 
Wasserkuppe mit Radom Fliegerdenkmal auf der Wasserkuppe Guckaisee unterhalb der Wasserkuppe Rotes Moor Rothsee bei Bischofsheim a.d. Rhön
         

Hochrhöner - Wandern in der Rhön

Der Hochrhöner ist ein 175 Kilometer langer Premium-Wanderweg durch die Rhön, der im berühmten Kurort Bad Kissingen in Bayern beginnt und bis nach Bad Salzungen in der thüringischen Rhön führt. Der Hochrhöner verläuft auf dieser beeindruckenden Strecke über die Hochebene der Rhön und verbindet die höchsten Berge der Rhön (inkl. Wasserkuppe, Kreuzberg, Heidelstein) mit den beleibtesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten der Rhön wie zum Beispiel dem Kloster Kreuzberg, Rotes Moor, uvm.

Hochrhön
 

Rhönschaf - die typische Schafrasse der Rhön

Das Rhönschaf mit seinem markanten schwarzen Kopf ist das typische Schaf der Mittelgebirgsregion Rhön. Aufgrund des eher nur mittelgroßen Wuchses und weniger fleischhaltigen Körpers ist das Rhönschaf zum einen sehr gut an die raue Landschaft der Rhön angepasst, auf der anderen Seite wurden diese Eigenschaften dem Rhönschaf aufgrund der geringeren Wirtschaftlichkeit fast zum Verhängnis. In der Vergangenheit war das Rhönschaf stark vom Aussterben bedroht und 1960 gab es nur noch etwa 300 Tiere.
 

Seen in der Rhön - Guckaisee, Basaltsee, Frickenhäuser See ...

Guckaisee in der RhönDie Rhön bietet eine Vielzahl kleiner Seen die teilweise im Sommer auch als Badeseen genutzt werden können. Einige der Seen, wie etwa der Burgwallbacher See oder der Guckaisee wurden künstlich als Badeseen angelegt, andere wie der Basaltsee bei Ginolfs am Steinernen Haus, der Silbersee bei Roth und der Basaltsee am Farnsberg (Tintenfass) sind die Folge von Basaltabbau in der Rhön und den daraus entstandenen Steinbrüchen. Und zu guter Letzt gibt es auch natürliche Seen in der Rhön wie den Frickenhäuser See bei Mellrichstadt.
 

Berghütten und Wanderhütten in der Rhön

Die Rhön ist eine der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands mit zahlreichen bekannten Wanderwegen wie dem Hochrhöner, dem Rhön-Höhen-Weg, Rhön-Rennsteig-Weg uvm. Kein Wunder, dass es hier auch viele urige und traditionsreiche Wander- und Berghütten gibt, die oft von Zweigvereinen des Rhönklub gegründet wurden. Bekannte Wanderhütten in der Rhön sind zum Beispiel die Milseburghütte, das Neustädter Haus, Gemündener Hütte, Eisenacher Haus, Meininger Hütte, Kissinger Hütte, Schweinfurter Haus, Berghaus Rhön, Würzburger Karl-Straub Haus, Thüringer Hütte, Rother Kuppe, etc.
 

Wintersport in der Rhön - Skifahren, Snowboard, Langlauf ...

Die Rhön ist bekannt für lange und kalte Winter und ist damit natürlich auch ein ideales Wintersportgebiet mit den zahlreichen Hängen und Hochebenen. Vor allem auf der Hochrhön gibt es im Winter ein sehr großes Loipennetz mit gespurten Loipen zum Beispiel am Roten Moor, Heidelstein, Wasserkuppe, am Kreuzberg, der Rother Kuppe uvm. Daneben ist auch Ski Alpin mit klassischen Skiern und Snowboard in der Rhön gut möglich. Skilifte in der Rhön sind zum Beispiel die Skilifte Kreuzberg, Skilifte Arnsberg, Skilifte Wasserkuppe, Skilifte Feuerberg, Skilift Zuckerfeld, Skilift Simmelsberg, Skilift Farnsberg, Skilift Ilmenberg sowie weitere kleine Skilifte. Insgesamt ist die Rhön eines der größten Skigebiete für Langlauf und Abfahrt in der Mitte Deutschlands.

 

 

 

 © 2009 rhoenwiki.de  | Impressum
Rhön - Urlaub, Wellness und Wandern in der Rhön | Wasserkuppe | Radurlaub in der Rhön | Fränkisches Seenland | Rhön | Hochrhöner | Radtouren | Brombachsee | Altmühlsee | Vogelsberg | Skilifte Kreuzberg | Skilifte Wasserkuppe | Skilifte Arnsberg